Soziales

HLWDie Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe dient dem Erwerb einer umfassenden Allgemeinbildung als Voraussetzung für den Besuch wissenschaftlicher Hochschulen und Akademien und vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten, die zur Ausübung gehobener Berufe in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Gastronomie und Ernährung dienen.
Besonderes Augenmerk wird auf den berufsbezogenen Fremdensprachenunterricht gelegt. Neben den Pflichtsprachen Englisch und Französisch  können Russisch und Latein als Freigegenstände gewählt werden.

Zwischen dem 3. und 4. Jahrgang sind 3 Monate Pflichtpraktikum zu absolvieren.

Zusatzqualifikationen

Soziales
Unsere Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, sich mit sozialen Themen aus unterschiedlichen Sichtweisen betrachtet auseinander zu setzen und diese zu bewerten. Die Vertiefung setzt sich aus den Bereichen Psychologie, Wirtschaft, Naturwissenschaften, Politische Bildung sowie Recht zusammen.
Wir verstärken die Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler durch Exkursionen und Vorträge. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler regionale und überregionale soziale Institutionen kennen lernen und auch auf bereits bekannte und weniger bekannte Berufsfelder im Sozialbereich sensibilisiert werden.
Durch praxisorientierte und reale Aufgaben in unterschiedlicher Komplexität und Anwendung der bereits erworbenen Erfahrungen im Projektmanagement werden speziell die Bereiche Teamfähigkeit und Selbstständigkeit geschult. Es besteht die Möglichkeit, die sozialen Kompetenzen in der unverbindlichen Übung „Angewandtes Konfliktmanagement“ im 5. Jahrgang zu vertiefen.


Stundentafel 1. Jg. ab 2018/19

Stundentafel 2./3. Jg. ab 2016/17

Stundentafel 4./5. Jg. 2018/19