Frauen wählen

Was hat sich in den letzten 100 Jahren für die Frauen in Österreich verändert?frauen wählen
Ist Frau sein eine soziale Rolle oder Schicksal? Wählen Mädchen den Schönheitswahn oder entdecken sie ihre natürliche Schönheit? Was fasziniert so viele Menschen an Maria, der Mutter Jesu? Haben Frauen (k)eine Wahl, wenn es um Gewalt, Missbrauch und Genitalverstümmelung geht?

Die Ausstellung „Frauen wählen“ im Schulzentrum Eybnerstraße bietet, anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich, von 5. bis 21. November 2018 anschauliche Informationen und Impulse zu diesen Themen.
Gestaltet wurden die ansprechenden Beiträge von Schülerinnen und Schülern der 1AF, 1EF, 1SFA, 2SFA, 1B, 1D, 2D, 3B, 3D, 4A, 4D, 5A, 5B, 5C, 5D und 5E im Rahmen des Religionsunterrichtes mit Mag. Dr. Hubert Pfeiffer und Mag. Martin Weber.

Die Ausstellung ermöglicht auch eine Auseinandersetzung mit der Wahlfreiheit im Bereich der Lebensform (Single, Ehe, Orden), der Lebensermöglichung (Verhütung, Abtreibung) und des Engagements für den Frieden (Friedensnobelpreisträgerinnen).